Wird es Dir auch schon langsam zu heiß im Homeoffice?

Der Sommer kommt immer näher und die Temperaturen steigen auch stetig weiter. Uns wird es schon langsam zu heiß fürs Homeoffice und es zieht uns wieder mehr und mehr ins klimatisierte Büro! Was gibt es denn Schöneres als an einem sonnigen Tag mit dem Fahrrad in die Münchner Innenstadt zu radeln und sich dann in unser kühles Büro zu setzen und seinem Job nachzugehen. Zudem können wir Dank unsere großen Glasfront die Schlange der beliebten Eisdiele Ballabeni Werkstatt beobachten und zur richtigen Zeit zuschlagen! Ab und zu gibt es auch ein Feierabendbier um einen kühlen Kopf zu bewahren. Wenn auch Du genug vom Schwitzen im Homeoffice hast, haben wir was für Dich!

Wir haben zur Zeit vier offene Stellen, die wir Dir hier gerne verlinken. Wir sind auf der Suche nach Business Consultants, IT/Technology Consultants, Assistent Acounting und Atlassian Consultants.

Unser wichtigster Schlüssel zum Erfolg sind wir selbst und das Vertrauen, dass jeder seine Aufgabe exzellent erledigt. Freiheit und Selbstbestimmung sind die Grundlage für Kreativität.

  • Findest Du Lösungen wichtiger als Hierarchien?
  • Arbeitest Du am liebsten selbstorganisiert in einem Team?
  • Hast Du gerne verantwortungsvolle Aufgaben?
  • Willst Du gestalten und Dinge besser machen?

Wenn Dich keine Stelle anspricht, Du aber die anarcon trotzdem interessant findest, freuen wir uns auch auf jede Initiativbewerbung! Wir sind ständig dabei unser agil arbeitendes Team zu erweitern. Schicke uns einfach deine Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) an jobs@anarcon.de.
Wir freuen uns darauf, von dir zu hören!

 

 

Hauptsache Leutstetten: Unser vierter Bike Trail

Bereits zum vierten mal schwang sich eine Gruppe von sieben anarconisten (Aline, Christos, Lotte, Jürgen, Pascal, Sofie und Volker) auf ihre Radl’n und gab sich den Strapazen einer ca. 35km langen Fahrradtour hin. Diesmal hieß das Motto unseres Bike Trails „Hauptsache Leutstetten“. Zum erstmal pünktlich und ohne jeglichen Zwischenfall starteten wir von unserem Office und fuhren entlang der Bahnstrecke Richtung Süden via Laim / Pasing Richtung Würm. Nach gut einer Stunde und ziemlich genau 13km war das erste Etappenziel „El Diablo“ in Lochham erreicht. Hier wartete bereits der achte wackere Radler David (und unser Tour Guide) auf uns.

Bike Trail El Diablo Lochham

Nach einer leichten Mahlzeit und zwei Radler (Getränk) ging’s weiter entlang der Würm, durch das wunderbare Würm- und Mühltal ins Forsthaus Mühltal, was ein echt skurriler und gmiatlicher Ort ist. Die Fahrt der ca. 17km entlang der Würm und über Schotter und Stein war ein wahrer Traum, noch dazu da uns ja auch der Wettergott mit 29 Grad und Sonnenschein gewogen war.

Nach weiteren zwei Radler, hatten wir nun nur noch einen Katzensprung in die Schlossgastätte Leutstetten, wo bereits ein wunderbarer Tisch und grandiose Speisen und vorzüglicher Wein auf uns warteten.

Noch bei Tageslicht entschieden sich drei anarconisten (David, Sofie und Jürgen) für die komplette Rückfahrt, während die anderen vier (Lotte hatte unterwegs bereits den Rückweg angetreten) den Weg zur S-Bahn im Sonnenuntergang (4km) meisterten. Gut gefüllt und bester Laune brachte uns die Bahn in die Stadtmitte. Der Rest ist Schweigen.

In jedem Fall wird es auch 2021 den fünften Bike Trail geben. Wir freuen uns schon heute, wenn es heißt „Scho wieda irgendwie nach Leutstetten“.

Hier geht’s zu unseren alten Bike Trail Blogposts.

 

Weiter zusammenhalten

Nicht nur vor Weihnachten und nicht nur wegen der Corona Krise ist Zusammenhalten für uns anarconisten wichtig. Unser soziales Engagement (CSR) geht trotz der Beschränkungen weiter, auch wenn es nicht so spektakulär scheint.

Viele unserer geplanten CSR Aktionen konnten auch wir nicht durchführen. In diesem Blogbeitrag möchten wir nicht nur unsere Einsätze darstellen, sondern in einem Rückblick die unterstützten Vereine und Initiativen vorstellen.

 

Sturmschäden im Wald aufräumen

Februar 2020. Nach dem Sturm Sabine gab es in verschiedenen Bayerischen Wäldern auch Sturmschäden. Forst- und Radwege waren versperrt, Bäume lagen auf der Laufstrecke und dadurch entstand große Gefahr für die Menschen. Ein Kollege der anarcon hat ca. 17 Stunden verbracht, um dieses Gebiet aufzuräumen und es wieder zugänglich zu machen. Wenn wir von sozialem Engagement reden, spenden wir oft Geld, um Menschen zu helfen.

Wir alle sind unterschiedlich sowie unsere Bedürfnisse und Werte. Bei anarcon hat jede*r die Möglichkeit sein eigenes Interesse im sozialen Engagement einzubringen.

Tafel Unterstützung

März 2020. Schon im November 2019 hatten wir Kontakt mit der Tafel e.V geknüpft und konnten im Frühjahr unser Engagement einbringen. 7 anarconisten halfen noch im Februar und März bei der Lebensmittelausgabe.

anarconista Alisa beim Tafel Frühling 2020. CSR Zusammenhalten

Für Alisa war diese Erfahrung wichtig

Wir leben in einer Zeit, in der uns alles im Überfluss zur Verfügung steht. Oft nimmt man viele Dinge wie genügend zu Essen, ein warmes Zuhause usw. als selbstverständlich hin, ohne sich darüber Gedanken zu machen, wie schnell man diese Sachen verlieren kann.“

Anarconisten_pascal_markus_Tafel2020. CSR Zusammenhalten

Die Kollegen waren von der reibungslosen Organisation von Fr. Birgit Schuster Fuchs und dem herzlichen Empfang der Teams beeindruckt und berührt.

Volker betonte

Extrem gut organisierte Veranstaltung. Beeindruckende Zahlen 20.000 Münchner werden jede Woche von 850 ehrenamtlichen und 50 Festangestellten versorgt.“

Laptop spenden

Mai 2020. Die Corona-Pandemie sorgte für einen Digitalisierungsschub. Das bietet auf der einen Seite Chancen, macht auf der anderen aber auch Ungleichheiten und unterschiedliche Bedürfnisse sichtbar.

Während für uns Projektmanager Hardware in Form von Laptops zu Verfügung steht, haben leider nicht alle die notwendigen Ressourcen. Wir haben vor ein paar Wochen JOBLINGE kennengelernt – eine Initiative, die junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen in den Arbeitsmarkt integriert. In Zeiten von Corona musste JOBLINGE von heute auf morgen auf eine digitale Betreuung umstellen. Dafür haben wir Laptops gespendet, die dringend benötigt wurden.

Marijana Bralo, stellvertretende Regionalleitung der JOBLINGE gAG München:

„Viele unserer Jugendlichen waren technisch einfach nicht genügend gerüstet. Dank anarcon war es uns möglich, einige Teilnehmende mit einem „digitalen Starterkit“ bzw. mit der notwendigen Hardware auszustatten. Dadurch konnten wir die jungen Erwachsenen trotz der Corono-Krise weiter auf ihrem Weg in Richtung Ausbildung unterstützen – digital! Dafür möchten wir anarcon DANKE sagen.“

Montessori Partnerschaft

Juni 2020. Mit unserem Partner Monte Balan ggeht die Zusammenarbeit weiter. Auch hier mussten wir wegen der Corona Krise unsere CSR Pläne anpassen. Unsere geplanten Aktivitäten wie der Schüler-Workshop „Connect your skill to the market“ oder auch unser Charity Event (wie letztes Jahr) wurden verschoben.

In einem Gespräch bot Monika Nadler „Arbeitstage“ an, um den Dachboden des Gebäudes mit Holzbänken auszurüsten. Unsere anarconisten sind flexibel und wir organisierten 2 kleine Teams mit Kraft und Willen.

anarconist_christoph_montebalan. CSR Zusammenhalten

Auch unsere neuen Mitglieder der Mannschaft kamen von diesem Erlebnis begeistert zurück wie Christoph

Ich fand vor allem die kleine Führung durch die Klassenräume super, die uns Bruno nach der Begrüßung gegeben hat. So konnten wir mehr über die Lehrmethoden und das Konzept der Montessori erfahren. Bisher kannte ich die Montessori Schulen nicht, weshalb das für mich besonders interessant war. Auch der spezielle Umgang, den die Lehrer mit Ihren Schülern pflegen, hat mich erstaunt – es wird viel Wert auf eigenständiges Lernen ohne Druck gelegt. (..) Jedenfalls war es eine tolle Erfahrung mehr über alternative Schulkonzepte und vor allen Dingen über die erfolgreiche Inklusion von Kindern mit Behinderung in Schulen zu erfahren.“

Wir planen weitere Aktionen mit MonteBalan für 2020. Ob wir physische oder virtuelle Beiträge leisten werden, wissen wir noch nicht aber das Wichtigste ist doch weiter zusammenzuhalten.

 Warum ist es uns wichtig?

Für viele anarconisten tragen diese Einsätze zur Stärkung des Teamgeists bei und vor allem haben wir das Gefühl etwas Wertvolles für die Gesellschaft zu leisten.

Christoph meinteanarcon_csr_zusammenhalten_juni2020

Ja, es gibt einem die Möglichkeit neues kennen zu lernen, andere Perspektiven einzunehmen und anderen Menschen zu helfen – was durchaus Spaß macht und Abwechslung bereitet. Es regt auch zum Nachdenken an.

Wir sind seit 2017 Teil der „1{40093062bb406606a3bb610fed0203be3f69bb34129b21e7f18d79929d847b89} Pledge“. Dadurch wollen wir mit lokalem und regionalem Engagement einen Anteil zur sozialen Gerechtigkeit leisten. Wir glauben, dass wir auch mit kleineren Einsätzen und regelmäßigen CSR Aktivitäten die Gesellschaft positiv beeinflussen können.

Sind Sie auch sozial engagiert?

 

Mission Wien: Ein großartiges Team kann alles!

Eine alltägliche Herausforderung ist es, ein funktionierendes Team aufzubauen. Schwieriger ist es jedoch, diesen Gruppenzusammenhalt Jahr für Jahr zu pflegen. Heute schauen wir hinter die Kulissen der anarcon, einem Beratungshaus im Herzen von München und erfahren was die anarcon als Teamwork versteht.

Dieses Jahr erlebten wir, zusätzlich zu verschiedenen anderen internen Veranstaltungen, das erste Team-Off-Site Event.

anarcon Team Foto in Wien

Die ursprüngliche Idee: Der Road Trip soll Spaß machen            

Sofie Kasperek, vom CEO Team war letztes Jahr dabei, als die Idee entstand:

„Schon im Sommer 2018 entstand die Idee einen Road Trip mit der anarcon zu machen. Aus ökologischen Gesichtspunkten war es uns wichtig, ein Ziel in Europa zu wählen welches mit dem Zug gut erreichbar ist.

Sich gemeinsam auf den Weg zu machen trifft ja nicht nur auf eine Reise zu, sondern auch für die anarcon als Organisation. Deshalb passte es dieses Jahr besonders gut, dass wir uns nicht nur als anarcon auf die Reise zu einem selbstorganisierten Unternehmen machen, sondern auch als anarconisten auf die Reise nach Wien – eine der schönsten Städte Europas.“

Die Vision von Volker ist deutlich bezüglich Eigenverantwortung. Deswegen wurde die Organisation des Events selbstverständlich intern orchestriert. Vier anarconisten Aline, Katharina, Carmen und Pascal bereiteten neben Kundeneinsätzen, die Veranstaltung vor.

Etwas wertvolles mitnehmen

Ein Off-site Event zu organisieren, ist wie ein kleines Projekt zu führen. Die Balance zwischen Arbeit und Freizeit, die Stakeholder abzuholen, der Eventverlauf und auch Feedback einzuholen.

Katharina Fenzl erzählte uns, was für sie wichtig ist für einen Erfolgreichen Road Trip:

„Damit wir nicht nur die Business-Seite abdecken, war es uns auch wichtig von der Stadt etwas zu sehen, was uns dann zu einer Krimi-Tour bewegt hat. Perfekt dabei war die Chance, Kollegen besser kennenzulernen (vor allem diejenigen die Vollzeit beim Kunden sind).

Neben den Aktivitäten war es uns wichtig eine gute kulinarische Versorgung zu haben. Die Planung und Umsetzung machten mir sehr viel Spaß. Ich lernte wieder viel Neues sowohl vom Orga-Ablauf als auch für’s Team.“

Eine Mischung aus Spaß und Selbstfindung

Workshop Team anarcon in Wien

Der Inhalt des Workshops war von wesentlicher Bedeutung für das Team und die weitere gute Zusammenarbeit. Wir erlebten zwei Vorträge, die für unseren Alltag wichtig sind:

  • Tina Weinmayer (anarconistin und talentierte Coach-Vortragsgeberin) hielt einen Vortrag zum Thema Kommunikation,
  • Nikola Vodicka (externer Coach) erzählte uns etwas zum Thema Charisma und „Warum Charisma wichtig ist“.

 

 

Aline M de Souza sagt:

„Ich liebe es wirklich, kleine Events zu planen und ein schönes Programm für meine Kollegen zu erstellen. Für mich geht es darum, was von sich zu geben und ein kleines Zeichen der Wertschätzung mitzubringen.

Ich wünschte mir eine Mischung aus Spaß und Selbstfindung zu ermöglichen. Nachdem wir verschiedene Themen gesammelt hatten, wurde mir klar, dass Kommunikation unser Hauptthema sein sollte – mit einem kleinen Hauch von Charisma – und Wein ;).“

anarcon team Event in Wien

 

 

 

 

 

Das Event beendeten wir mit einer konstruktiven Feedback Runde mit allen Anwesenden anarconisten. Wir haben viele Learning gewonnen und freuen uns auf das nächste Event im kommenden Jahr. „Auf zum Road Trip 2020!“.

Zweiter anarcon bike trail

Der zweite anarcon bike trail stand ganz unter dem Motto: „Wie nimmt man möglichst viel Flüssigkeit auf, um der sengenden Tropen-Hitze zu trotzen?“

Bei knackigen 30 Grad fuhren die anarconisten vom Office Richtung Pasing um bereits im „Grünen Baum“ in Obermenzing die erste „Trinkpause“ einzulegen.

Nächster Stopp, diesmal zur äußerlichen Kühlung, war vorbei am wunderbaren Schloss Blutenburg, die Würm im Paul-Diehl Park hinter Pasing. Dort zeigte das Thermometer mittlerweile 33 Grad, so dass nur eine zweite „Trinkpause“ in Gräfelfing komplette Kühlung verschaffen konnte. Bis hierhin hatten wir gerade einmal 18 km zurückgelegt, was den sportlichen Anreiz einiger KollegInnen herausforderte.

Die letzte Etappe (mit weiteren 17 km) durch den Forstenrieder Park, vorbei an Forst Kasten, durch das wunderbare Mühltal zur Abschluss-Einkehr in die Schlossgaststätte Leutstetten, forderte dann tatsächlich Durchhaltevermögen und letzte Energien der verbliebenen Radltruppe. In dieser königlich-bayrischen Einkehr wurden wir dann mit einem sensationellen Mahl bei wunderbaren Weinen für alle Anstrengungen des Tages belohnt.

Auf nächtlichen Straßen fuhren wir dann alle gemeinsam 4 km zum Bahnhof Starnberg und von dort zurück mit der S-Bahn, so dass alle wieder wohl behalten nach Hause kamen.

Fazit: Wir würden auch bei 40 Grad einen solch wunderbaren Teamevent erleben. Denn gemeinsam macht es einfach „super Spaß“.

Neue Gesichter für anarcon

Am Ende des Jahres durften wir zwei neue Gesichter willkommen heißen. Die beiden bisher namenlosen Figuren, gezeichnet vom bekannten Münchner Comiczeichner Jan Reiser (www.janreiser.de), repräsentieren anarcon von nun an und werden ab jetzt häufiger auf Veranstaltungen oder der Website zu sehen sein. Falls Ihr Vorschläge für die Namensgebung der beiden habt, dann schreibt uns gerne eine E-Mail an info@anarcon.org.

Mit Start des Jahres 2018 ist anarcon auch auf den Social Media Seiten Twitter und Instagram vertreten. Ihr wollt immer up-to-date bleiben und Einblicke in die agile Arbeitswelt bei anarcon erhalten? Folgt uns über die unten stehenden Links!

Twitter:       https://twitter.com/anarcon_gmbh

Instagram:  https://www.instagram.com/anarcon_gmbh

auffi auf’n Berg

Zum Abschluss des Sommers führte uns die diesjährige anarcon Bergtour bei bestem Wetter auf den 1884 Meter hohen Münchner Hausberg, die Rotwand. Vom Parkplatz Spitzingsee aus ging es ca. 2,5 Stunden über eine wunderschöne Route bis zum Rotwandhaus von wo aus ein Teil des anarcon Teams nach einer ausgiebigen Stärkung wieder den Abstieg antrat.

Einige übernachteten auf der Hütte und hatten so die Gelegenheit, den wunderschönen Sonnenuntergang über dem Mangfallgebirge zu verfolgen. Wir freuen uns schon heute auf die kommenden Wandertouren, die hoffentlich genau so herausfordernd und bei guten Bedingungen sein werden wie diese.

anarcon bike trail

Der erste „anarcon bike trail“ führte uns am 04. August vom deutschen Museum in München bis nach Hohenschäftlarn.

Los gings um 15:00 auf der Ludwigsbrücke zu zehnt und bei optimalem Wetter, 27 Grad zeigte das Thermometer. Entlang der Isar und am Flaucher vorbei bis zur Großhesseloher Brücke war die erste Etappe mit 10km relativ schnell geschafft. Hier wurde die Isar auf der Eisenbahnbrücke überquert und dann gab es in der Großhesseloher Waldwirtschaft auch schon eine erste Stärkung.

Nach vielen schönen Ausblicken auf die Isar und weiteren 22 Kilometern wartete die nächste Erfrischung in Baierbrunn „Zur Post“ auf uns. Die letzte Etappe führte uns dann über Kloster Schäftlarn zum „Brückenfischer“ nach Egling, wo drei ganz Unerschrockene tatsächlich noch ein Bad in der Isar nahmen.

Nach einem schönen und unterhaltsamen Tag ging’s dann nach finaler Stärkung in mittlerweile finsterer Nacht wieder zurück nach München. Und wir freuen uns schon jetzt auf den „anarcon bike trail“ 2018!

Relaunch der Website

Seit 05. April ist unsere neue anarcon Website (anarcon.org) online zu erreichen und löst damit den bisherigen Webauftritt der IS4IT Academy ab. Mit einem komplett neugestalteten Layout und überarbeiteten Inhalten möchten wir unsere Kunden, Bewerber und interessierten Besucher umfassend über unser Unternehmen und Leistungsangebot informieren. Ein ebenfalls komplett neu implementierter Newsblog informiert dabei stets über die neuesten Entwicklungen bei anarcon. Ebenfalls findet man unser Team sowie die Schulungstermine der Academy übersichtlich dargestellt. Schauen Sie sich in Ruhe auf unserer neuen Präsenz um und nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.