anarcon ist Apptio Targetprocess Partner!

Die Produkte von Apptio ermöglichen es Führungskräften, eine optimale finanzielle Leistung in ihrem Unternehmen zu erzielen. Mehr als 60 Prozent der Fortune-100-Unternehmen vertrauen Apptio bei der Verwaltung ihrer Ausgaben für das gesamte IT-Portfolio und darüber hinaus, damit sie sich auf die Bereitstellung von Innovationen konzentrieren können. Apptio erfasst automatisch riesige Mengen an unternehmens- und technologiespezifischen Finanz- und Betriebsdaten und strukturiert sie intelligent, so dass die Benutzer in allen Bereichen Berichte erstellen, analysieren, planen und ihre Investitionen gemeinsam, effizient und sicher verwalten können.

Daher sind wir sehr stolz verkünden zu dürfen, dass anarcon offizieller Teil der Partner-Community von Apptio ist! Durch den Einsatz innovativer Methodenberatung zur agilen Skalierung und der Implementierung des Apptio Flagship Produktes Targetprocess unterstützen wir Ihr Unternehmen auf dem Weg zur Lean Enterprise.

anarcon und Targetprocess – das perfekte Match, auch für Ihr Unternehmen.

Mein Name ist con. anarcon! Einblick in unser Teamevent: Forum 2021

Das anarcon Forum ist ein internes Event, das jedes Jahr stattfindet. Im anarcon Forum geht es um aktuelle Themen, aber vorallem um das, was wir „stage is yours“ nennen. Jeder hat die Möglichkeit, einen Vortrag über 20 Minuten mit einem selbstgewählten Thema zu halten. Die Themen der Vorträge waren unser CRM Tool, die Einführung von Confluence und Jira bei einem unserer Kunden und unser erstes Online Event ITSM Coffeebreak. Dieses Jahr hat das Forum das vierte Mal stattgefunden und wir haben uns sehr gefreut, das ganze Event wieder in unserem Büro ausrichten zu dürfen. Zwar mussten alle Beteiligten eine Maske tragen, aber es war auf jeden Fall wieder schön, fast alle Gesichter wiederzusehen.

Bevor wir mit der Veranstaltungen begonnen haben, hat unser Head of HR (Happiness & Relations) Sofie ein paar Aufwärmspiele gemacht, da es sogar ein paar Kollegen gab, die sich wegen Lockdown und Homeoffice-Pflicht das erste Mal in Person gesehen haben. Vielen Dank dafür Sofie! Jetzt wissen wir wer die längsten Haare hat und wer schon am längsten bei der anarcon dabei ist.

Stage is yours

Wir hatten dieses Jahr wieder drei spannende Vorträge, die im Folgenden kurz zusammengefasst werden:

Unser neues CRM Tool

Unser Kollege Gregor hat den Fortschritt unseres internen Projekts „CRM“ vorgestellt. Er hat zusammen mit unserem Marketingkollegen Daniel alle Account Heads interviewt, um eine Bedarfsanalyse anzufertigen und das richtige Tool zu finden. Das richtige Tool ist nun gefunden und wird über eine zweiwöchige Testphase noch genauer unter die Lupe genommen, bevor es dann bei uns zum Einsatz kommt. Wir haben uns für Hubspot entschieden, da es sich super mit unseren Tools Jira und Microsoft 365 verbinden lässt. Wir bleiben gespannt!

Einführung von Confluence und Jira beim Kunden

Kathi und Chris, ein Teil unseres Dreamteams beim Kunden, haben in ihrem Vortrag die Einführung von Confluence und Jira beim Kunden vorgestellt. Ziel war der Aufbau einer Jira und Confluence Arbeitsumgebung auf der Atlassian Cloud. Die Klammer und Sicherheitsbrücke hat Atlassian Access gebildet, wodurch alte Schatten-IT sofort aufgedeckt wurde und eine zentrale Kontrolle durch die Global IT erfolgen kann. Der nächste Schritt war der Aufbau einer weiteren Unterstützungskomponente durch unser Application Advisory Team. Bei User-Requests und Troubleshooting Anfragen wurde das AAT angesprochen, das die Themen direkt gelöst hat. Kathi agierte als interims Product Owner und hat so sehr eng mit dem Kundenteam zusammengearbeitet. Die ersten Confluence Server wurden schon in die Cloud umgezogen und die Jira Instanzen folgen bald. Die Einführung von Confluence und Jira bietet jedem Unternehmen enorme Vorteile und stellt sicher, dass alle Informationen untereinander ausgetauscht werden und für jeden zugänglich ist. Dadurch kann das gesamte Unternehmen effizienter arbeiten. Klingt interessant? Dann komm doch auf uns zu!

ITSM Coffeebreak

Am 10.06.21 hat unser erstes Online-Event zum Thema ITSM stattgefunden. Unser Marketingkollege Daniel hat die Planung, die Durchführung und die Lessons Learned für uns zusammengefasst. Vor der Veranstaltung wurde eine Survey Monkey Umfrage an alle Interessenten geschickt, damit sie bestimmen dürfen über welche Themen im Event gesprochen wird. David Marlow, Enterprise Solutions Advocate Manager EMEA bei Atlassian, hat in seinem Vortrag „Unlocking ITSM for high Velocity Teams“ die Themen aus der Umfrage in seinen Vortag einfließen lassen und als i-Tüpfelchen hat unser Kollege Roland dann auf einer Testinstanz live gezeigt, welches Potential ITSM haben kann. Da das Format gut angekommen ist, wollen wir es fortsetzen. Sobald es was Neues gibt, erfahrt ihr es natürlich als Erstes.

Organisatorische Punkte

Im ersten Punkt des „Orga-Krams“ hat Sofie unsere Recruiting Kampagnen und Maßnahmen der letzten Monate vorgestellt. Wir als anarcon sind nämlich ziemlich cool und ein großartiger Arbeitgeber, aber scheinbar wissen das nicht alle. Dies haben wir versucht, mit einem Design-Thinking-Ansatz zu lösen. Das war nicht nur super lustig und hat Spaß gemacht, sondern war auch noch richtig produktiv. Wie würdet ihr als James Bond Werbung für euer Unternehmen machen? Wir haben da schon was für uns gefunden!

Unsere Tina, Head of Finance, hat uns anschließend die Zahlen des ersten Halbjahrs 2021 vorgestellt und mit den Zahlen des ersten Halbjahres 2020 verglichen.
Dann hatten wir noch diverse Themen, am interessantesten davon dürfte wohl der von uns geplante Montessori-Workshop sein, in dem es um das Thema „Connect your Skills to the Market“ gehen soll. Daniel hat noch unseren Podcast „anarcast – Zusammen lernen“ vorgestellt, apropos, den findet ihr hier.

Das letzte Wort hat wie immer unser CEO Volker. Wir ziehen gegen Ende des Jahres um und Volker hat uns das neue Office vorgestellt. Wir freuen uns schon drauf! Anschließend wurde unsere Strategie für das nächste Jahr vorgestellt.

Zum Abschluss der offiziellen Veranstaltung gab es dann noch eine offene Fragerunde und jeder hat am Ende kurzes Feedback zum Forum gegeben.

Resümee

Danach haben wir uns Riesenschnitzel, das ein oder andere Bier im Steinheil 16 redlich verdient. Insgesamt ein voller Erfolg, das Feedback war super und es war großartig, alle mal wieder außerhalb der rechteckigen Kästchen zu sehen.