Hauptsache Leutstetten: Unser vierter Bike Trail

Bereits zum vierten mal schwang sich eine Gruppe von sieben anarconisten (Aline, Christos, Lotte, Jürgen, Pascal, Sofie und Volker) auf ihre Radl’n und gab sich den Strapazen einer ca. 35km langen Fahrradtour hin. Diesmal hieß das Motto unseres Bike Trails „Hauptsache Leutstetten“. Zum erstmal pünktlich und ohne jeglichen Zwischenfall starteten wir von unserem Office und fuhren entlang der Bahnstrecke Richtung Süden via Laim / Pasing Richtung Würm. Nach gut einer Stunde und ziemlich genau 13km war das erste Etappenziel „El Diablo“ in Lochham erreicht. Hier wartete bereits der achte wackere Radler David (und unser Tour Guide) auf uns.

Bike Trail El Diablo Lochham

Nach einer leichten Mahlzeit und zwei Radler (Getränk) ging’s weiter entlang der Würm, durch das wunderbare Würm- und Mühltal ins Forsthaus Mühltal, was ein echt skurriler und gmiatlicher Ort ist. Die Fahrt der ca. 17km entlang der Würm und über Schotter und Stein war ein wahrer Traum, noch dazu da uns ja auch der Wettergott mit 29 Grad und Sonnenschein gewogen war.

Nach weiteren zwei Radler, hatten wir nun nur noch einen Katzensprung in die Schlossgastätte Leutstetten, wo bereits ein wunderbarer Tisch und grandiose Speisen und vorzüglicher Wein auf uns warteten.

Noch bei Tageslicht entschieden sich drei anarconisten (David, Sofie und Jürgen) für die komplette Rückfahrt, während die anderen vier (Lotte hatte unterwegs bereits den Rückweg angetreten) den Weg zur S-Bahn im Sonnenuntergang (4km) meisterten. Gut gefüllt und bester Laune brachte uns die Bahn in die Stadtmitte. Der Rest ist Schweigen.

In jedem Fall wird es auch 2021 den fünften Bike Trail geben. Wir freuen uns schon heute, wenn es heißt „Scho wieda irgendwie nach Leutstetten“.

Hier geht’s zu unseren alten Bike Trail Blogposts.

 

Das anarcon Forum 2020

Das anarcon Forum ist ein internes Event, dass jedes Jahr stattfindet. Dort wird die gesamte Firma auf den neuesten Stand gebracht und es gibt die Möglichkeit einen Vortrag über eine halbe Stunde mit einem selbstgewählten Thema zu halten. Wir nennen es liebevoll „Stage is yours“. Die Themen der Vorträge waren Cloud, agile Transformation, unsere Academy und unser Application Advisory Team. Dieses Jahr hat das Forum das dritte Mal stattgefunden und es war ein Mix zwischen Remote-Event und Veranstaltung vor Ort.

Stage is yours

Wir hatten dieses Jahr vier spannende Vorträge, die im Folgenden kurz zusammengefasst werden:

Aline Consultant MünchenKurze Einführung in die Cloud

Unsere Cloud-Expertin Aline hat im ersten Vortrag eine interessante Präsentation über die Cloud gehalten. Dabei hat sie unter anderem am Beispiel einer Case Study gezeigt, welche Probleme bei einer Migration auftreten können, aber auch welche Vorteile es haben kann. Was hat Fluffyness genau mit der Cloud zu tun? Die Auflösung gibt es in der Zusammenfassung.

 

360 Grad Überblick Application Advisory Team

Kathi und Anna Consultant München

Anna und Kathl haben das AAT genauer vorgestellt. Dabei wurden zuerst alle Mitglieder mit ihren besonderen Fähigkeiten aufgezählt. Im nächsten Schritt wurden die Aufgabenbereiche erläutert. Darunter fallen zum Beispiel: Beratung und Administration des Atlassian Stacks, Service Improvement durch Best-Practice-Ansätze und individuelles, auf den Kunden zugeschnittenes Lizenzmanagement. Im Anschluss wurde das Kunden-Portfolio vorgestellt und die Geschichte des AATs erzählt.

Zusammenfassend kann man sagen:

„Das Application Advisory Team ist ein cross-funktionales, Atlassianzertifiziertes Team. Wir verbinden jahrelange Erfahrung in der Administration und Best-Practice mit dem nötigen Feingefühl, um Ihren Wünschen gerecht zu werden. Wir begleiten unsere Kunden ab der ersten Lizenzanfrage, über die Unterstützung im Daily Business, bis hin zur Umsetzung einer umfangreichen Atlassian Produktimplementierung sowie der notwendigen Nachbetreuung.“

Hier geht’s zum Blogpost unseres AAT.

Jürgen Academy Confluence Jira MünchenCorona Update Academy

Im dritten Vortrag des Abends hat Jürgen, einer unserer Academy Trainer, ein Rückblick in die Academy während der Corona-Zeit gegeben. Zuerst musste eine Weiterbildung nach der anderen abgesagt werden und im Zeitraum April bis Juni hat weder bei uns noch beim Kunden eine Schulung stattgefunden. Unsere Kunden blieben aber trotzdem im engen Kontakt mit uns. Dadurch wussten wir, dass das Interesse trotz der schweren Zeit nicht abbricht. Aus diesem Grund haben wir uns zusammengesetzt und Ideen gesammelt. Ab Juli haben wir unser Konzept für Remote-Schulungen dann ausgearbeitet und angewendet. Der Umstieg hat ohne Probleme geklappt und wir haben nur positives Feedback erhalten. Wir halten Sie hier auf unsere Website auf dem Laufenden. Hier geht’s zur Academy Seite.

 

 

A2BSebastian, Jonathan und Pascal Consultant IT München

Der letzte Vortrag kam von unseren jungen Wilden Pascal, Sebastian und Jonathan. Sie haben die Idee einer End to End Lösung für die agile Transformation A2B vorgestellt. Dazu haben sie sich schon Gedanken zum Rollenkonzept gemacht und wie der agile Framework aussehen soll. Als Highlight des Vortrages wurde dann eine anschauliche Roadmap präsentiert. Wie es mit diesem Projekt weitergeht, werden Sie bald erfahren.

 

 

Organisatorische Punkte

Volker Heuer, unser CEO, hat am Anfang dieses Agenda-Punktes die Zahlen des Halbjahres 2020 vorgestellt und sie mit denen des ersten Halbjahres 2019 verglichen. Uns geht’s trotz COVID-19 sehr gut, so viel können wir sagen. ;)

Jeder Mitarbeiter wurde nochmal an seinen Urlaub erinnert, was nicht gerade üblich ist. Durch die derzeitige Situation sind viele Urlaube noch offen, aber Volker hat es auf den Punkt gebracht: „Niemand wird gelobt, wenn er am 31.12. noch Urlaubstage hat!“

Sofie hat ein neues Format der anarcon vorgestellt: Die anarcourses. Die Idee dahinter ist, dass jede/r anarconista und anarconist die Möglichkeit hat eine Weiterbildung zu Themen wie Konfliktmanagement, Gesprächstechniken, Kommunikation, Moderationsmethoden u.v.m. zu besuchen. Die Workshops werden großteils von unseren Academy Trainern übernommen. Wir freuen uns drauf!

Der nächste Programmpunkt war die Abstimmung zur Namensfindung unserer zwei neue Marketing-Charaktere. Im Vorhinein wurde zu jedem Charakter eine Confluence-Abstimmung durchgeführt, um sich auf drei Namen pro Figur zu beschränken. Wir haben zwei Sieger mit einem Abstimmungsergebnis von jeweils 43. Wir dürfen vorstellen: Hanna und Phips!

 

 

Hanna Comic Figur anarconPhips Entwickler München

 

 

Im Folgenden wurden die nächsten internen Events angesagt, der Status der Officeerweiterung verkündet und über die Ergebnisse der Retrospektive diskutiert. Zum Abschluss der offiziellen Veranstaltung gab es dann noch eine offene Fragerunde und jeder hat am Ende kurzes Feedback zum Forum gegeben.

Volker und Christos Geschäftsführung Münche

Volker und Christos, unsere beiden Geschäftsführer

„Gemütlicher“ Ausklang

Gemeinsam mit allen „Freiwilligen“ ging es dann zu Fuß von unserem Office ins Restaurant Meschugge. Dort wurde der Tag dann mit leckerem Essen, Wein und Bier abgerundet. Manche Kollegen sind nach der letzten Runde im Meschugge sogar noch weitergezogen, aber pssst. Mehr Informationen finden Sie hier nicht.

 

Meschugge anarcon Ausklang

Resümee

Das anarcon Forum war wieder ein voller Erfolg. Die Vorträge waren sehr informativ und jeder Mitarbeiter hat was mitgenommen. Vielen Dank an die Geschäftsführung und Ulli für die Organisation. Wir haben uns sehr gefreut ein paar der Kollegen wieder zu Gesicht zu kriegen, die aufgrund der Situation hauptsächlich vom Homeoffice aus arbeiten.

Zu guter Letzt die Auflösung des Cloud-Rätsels: Unsere Kollegin Aline hat die Vorteile der Cloud so angeordnet und umgeschrieben, dass man sie sich sehr einfach merken kann.

Fluffyness Auflösung